Westdeutsche Meisterschaft Bouldern 2021 – Spitzensport in der KBA

Zum ersten Mal war am 22. Mai 2021 die KBA zusammen mit dem Saarländischen Bergsteiger und Skiläufer Bund Ausrichter für die Westdeutsche Meisterschaft im Bouldern. 21 Athletinnen und 19 Athleten des DAV aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland traten gegeneinander an und bestimmten unter anderem, wer an der Deutschen Meisterschaft Bouldern im Juni teilnehmen darf. Auch wenn nominell nur zwei Damen für das Saarland an den Start gingen, war die Anzahl der gebürtigen Saarländer doch gut zweistellig. Pandemiebedingt waren leider keine Zuschauer zugelassen, aber die Betreuer und die anderen Teilnehmer sorgten zusammen mit dem DJ trotzdem für eine tolle Stimmung. Zunächst ging es in die Qualifikation: Jeweils fünf Minuten hatten die Athletinnen und Athleten Zeit, um die vier Qualiboulder zu klettern – vorher ansehen war dabei verboten. Insgesamt gab es einige Überraschungen, so lief es auch für Jojo und Lena bei ihrem Heimspiel leider nicht so gut, beide verpassten das Finale. Dieses fand dann am Nachmittag statt und dort erwiesen sich insbesondere für die Männer die Boulder doch als hartes Brett. Am besten mit den Problemen zurecht kam Leander Carmanns, der zwei der Finalboulder toppte und damit Dominic Retschy und Moritz Senftleben auf die Plätze zwei und drei verwies. Bei den Damen konnte Florence Grünewald insgesamt sieben von acht Bouldern toppen und zusätzlich noch eine Zone erreichen und setzte sich somit an die Spitze. Zweite wurde Emilia Merz und den dritten Platz belegte Alina Gregori. Anna-Lena Wolf verpasste mit Platz vier das Podium knapp. Die kompletten Ergebnisse findet ihr für die Damen hier und für die Männer hier.

Corona Verhaltensregeln

Ihr könnt ohne Voranmeldung vorbei kommen

  • Maximal dürfen 100 Personen gleichzeitig in der Halle sein. Eine Übersicht über die aktuelle Auslastung findet ihr hier auf unserer Website. Dort seht ihr zu jeder Zeit, wie viele Personen gerade vor Ort sind und wie viele freie Plätze es noch gibt
  • Zutritt nur mit Tagesaktuellem negativen Corona Test oder ihr testet euch vor Ort.(bitte bringt einen Test mit!)
  • Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.
  • Geimpfte Personen benötigen einen Nachweis der mindestens 2 Wochen alt ist.
  • Maskenpflicht gilt in der gesamten Halle, auch für geimpfte oder genesene Personen. Die Maske darf nur beim aktiven Bouldern/Klettern abgenommen werden. Beim Verlassen der Wand, besteht Maskenpflicht.
  • Bei Krankheitsanzeichen zu Hause bleiben!
  • Die Aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln (1,50 m) bitte einhalten.
  • Duschen, Umkleiden & die Küche sind geschlossen.
  • Bitte kommt schon in Sportbekleidung in die Halle.
  • Hände desinfizieren vor Betreten der Halle und beim Verlassen.
  • Der Boulderbereich (Matte) ist keine Sitzgelegenheit. Bitte nutzt die Sitzmöglichkeiten ausherhalb des Boulderbereichs (unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes).
  • In diesem Zusammenhang möchten wir euch bitten, euren Aufenthalt auf ein Minimum zu reduzieren (max. 2 Stunden), um auch anderen die Möglichkeit zu geben ihren geliebten Sport auszuüben.
  • Um die Aktualität der Auslastung sicherzustellen, müsst ich euch beim Betreten der Halle einchecken und beim Verlassen wieder auschecken.